Vienna M-Stars
18.07.2018
Wiener Derby endet mit Split

Wiener Derby endet mit Split

Am Samstag, 14.07.2018, trafen die M-Stars zum zweiten Mal in der Saison auf die Vienna Wanderers.

Offensiv Feuerwerk in Spiel 1

Im ersten Spiel des Tages startete Denise Orlovits für die Gegnerinnen im Circle. Die M-Stars konnten sich sehr gut auf ihr Pitching einstellen und schafften es von Anfang an kontinuierlich Läuferinnen auf Base zu bekommen. So wurden bereits im ersten Inning durch einige Hits, Stolen Bases und einen Error ganze sieben Runs gescored! Die Wanderers ließen dies allerdings nicht auf sich sitzen und brachten auf unsere Pitcherin Carla Langthaler selber drei Runner auf Base - zwei davon konnten scoren.

Die zwei nachfolgenden Innings vergingen wie im Flug, da das gegnerische Pitching in Fahrt kam und die M-Stars weniger Möglichkeiten hatten, auf Base zu kommen.

Im vierten Inning jedoch ließen die M-Stars wieder nichts anbrennen. Durch drei Walks und drei Hits heizte die Offensive nochmals so richtig an und legte weitere drei Runs vor.

Im fünften Inning schlug Nicole Thomas einen 3-run Homerun und baute somit die Führung noch weiter aus. Die Wanderers konterten mit einem Pitcher Wechsel und ließen Sophie de Rouin in den Circle, die erst kürzlich wieder von Kanada retour gekommen war. Sie pitchte noch die letzten zwei Outs. Die Gegnerinnen erzielten durch einen Sac Fly von Katie Hooper nur noch einen weiteren Run. Das fünfte Inning sollte somit auch das letzte sein - die M-Stars gewannen mit Mercy Rule 13:3.

Besonders hervorzuheben ist erneut das starke Pitching von Carla Langthaler, die nur neun Runner auf Base ließ (7 Hits, 1 Walk und 1 Hit by Pitch). Langsam scheint sie sich zu einer echten Derby-Spezialistin zu entwickeln, beide Wins die sie dieses Jahr geholt hat waren gegen die Stadtrivalinnen. Auch ihren allerersten Career-Win letztes Jahr stammt aus einer dominierenden Performance gegen die Wanderers.

Leider konnte diese starke Leistung des ersten Spiels nicht weitergeführt werden. Spiel zwei verlief zwar ähnlich - allerdings nun positiv für die Gegenseite.

Rückschlag in Spiel 2

Im Circle trafen die beiden Importpitcherinnen Tayler Misfeldt und Nicole Thomas aufeinander. Die M-Stars konnten sich leider nicht auf das schnelle und souverän platzierte Pitching der Amerikanerin einstellen. Bis auf Nicole Thomas, die einen Double schlug, konnte kein Runner auf Base gebracht werden. Insgesamt mussten die M-Stars neun Strike Outs hinnehmen.

Die Wanderers jedoch kannten das Pitching von Nicole bereits von der vergangenen Saison und hatten keine Probleme, sich daran anzupassen. Bereits im ersten Inning konnten durch vier Hits, einen Walk und einem Sac vier Runs gescored werden. In den nachfolgenden drei Innings legten die Wanderes durch drei Doubles, zwei Singles, einem Walk und einem Hit by Pitch noch drei Runs noch.

Das zweite Spiel des Tages endete somit mit Mercy Rule vorzeitig im 5. Inning mit 0-7.

Durch den Erfolg im ersten Spiel ist es jetzt aber endgültig Gewissheit, dass wir uns für das Final Four 2018 qualifiziert haben. Zum vierten Mal in Folge sind wir beim großen Showdown um den Österreichischen Meistertitel dabei. Die Platzierung mit der wir in das letzte Turnier des Jahres am 7. und 8. September ebenfalls auf der Spenadlwiese gehen steht allerdings noch nicht fest. Von Platz 2 bis 4 ist noch alles möglich. Jetzt heißt es also weiterarbeiten und die bestmögliche Ausgangsposition herauszuholen.

Die nächsten zwei Wochen haben die M-Stars Zeit, sich darauf vorzubereiten. Am 5. August trifft man erneut auf die Vienna Wanderers, dieses Mal zu einem Single Game. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer: 12.00 Uhr, Ballpark Spenaldwiese.

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK