Vienna M-Stars
15.08.2019
Vienna M-Stars sweepen Kufstein Valkyries

Vienna M-Stars sweepen Kufstein Valkyries

Am Sonntag, 04.08.2019, luden die M-Stars die Valkyries aus Kufstein für zwei Homegames in die Freudenau ein.

M-Stars on fire in Spiel 1

Die Kufsteiner Offense rund um Pitcherin Julia Burghard konnte im ersten Inning keine Läuferin auf Base bringen - 3 up, 3 down für Carla Langthaler und die Defense der M-Stars. Die Offense der M-Stars allerdings startete explosiv - und schlug sich ein Mal durch die gesamte Line up! Die Valkyries reagierten prompt mit einem Pitcher Wechsel auf Stefanie Huber - bei einem Spielstand von 8:0. Ein weiterer Run konnte noch gescored werden, bevor die Valkyries wieder in die Offense wechseln durften. Im zweiten Inning konnten die Valkyries einige Spielerinnen auf Base bringen. Ein harter Kontakt von Bianca Maurischer brachte Huber heim und bescherte den Valkyries somit den ersten Run. Die Offense der M-Stars ließ jedoch nicht locker und scorte im zweiten Inning weitere sechs Runs. Eine starke Defense der M-Stars ließ den Kufsteinerinnen auch im dritten Inning keine Möglichkeit Läuferinnen nach Hause zu bringen. In diesem Inning konnten auch die M-Stars nicht mehr weiter vorlegen. Da die Valkyries aber auch im vierten Inning keine Runs mehr für sich verzeichnen konnten, endete das Spiel frühzeitig in Mercy Rule mit 15:1 für die M-Stars.

Starkes Pitcher Duell in Spiel 2

Im zweiten Spiel des Tages trafen die zwei Import Pitcherinnen Sarah Reyes und Jordan Richwood aufeinander. Die Valkyries starteten stark in der Offense und nutzten erstmals auftretende Unsicherheiten der Defense der M-Stars gekonnt aus. So konnten die Valkyries im ersten Inning zwei Runs vorlegen. Die M-Stars konnten die Offensiv Power des ersten Spiels nicht fortsetzen und hatten Schwierigkeiten mit dem Pitching von Jordan. Nach einem zweiten Inning ohne Runs schafften die M-Stars im dritten Inning den Ausgleich. Bei zwei Outs startete die Spitze der M-Stars Offense durch und scorte zwei Runs. Im vierten Inning legten die Kufsteinerinnen einen weiteren Run vor. Obwohl die M-Stars Offense nun wieder wach gerüttelt wurde und einige Läuferinnen auf Base brachte, reichte es nur zu einem einzigen ausgleichenden Run auf 3:3. Auch im fünften Inning hieß es Bases Loaded für die M-Stars - doch Jordan behielt ihre Nerven aus Stahl und holte die Valkyries mit einem Strike out aus der misslichen Lage. Das sechste Inning brachte neuen Schwung in die Partie. Die Defense der M-Stars zeigte sich wieder gestärkt von ihrer besten Seite und ließ trotz Läuferinnen auf Base keinen Run zu. Auch in der Offense glänzten die M-Stars und holten ihre Offensivpower aus Spiel 1 zurück. Insgesamt fünf Runs konnten durch eine schöne Mischung aus einem Bunt von Carla Langthaler, einem Triple von Valentina Cartes-Zumelzu und eine unsichere Defense der Valkyries gescored werden. Im siebten Inning gab die starke Defense der M-Stars den Kufsteinerinnen keine Chance mehr zu scoren - unter anderem bot die Defense dem Publikum noch einen atemberaubenden Moment durch einen herausragenden Diving Catch im Center Field von Nicole Mauric. Somit endete auch Spiel 2 nach einem sehr tighten Start doch noch mit einem recht klaren Sieg für die M-Stars: 8:3.

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK