Jugend
12.10.2020
U16 Blue Mets erkämpfen sich die ÖM-Bronzemedaille im Schlamm von Wiener Neustadt!

U16 Blue Mets erkämpfen sich die ÖM-Bronzemedaille im Schlamm von Wiener Neustadt!

Unsere Spielgemeinschaft hat am bereits sehr herbstlichen ÖM-Wochenende mit Kampf, Erfahrung und Einsatzwillen ein gutes Turnier gespielt und kann zufrieden in die Vorbereitung für 2021 gehen. Bereits von dem Start war unsere Erwartungshaltung aufgrund der Saisonergebnisse und der besonderen Rahmenbedingungen ein Platz von ganz vorne bis ganz hinten und ungefähr so ist es auch gelaufen - zahlreiche Nailbitter-Spiele inklusive.

Im ersten Spiel am Freitag trafen wir auf die Spielgemeinschaft der Wanderers/Grasshoppers, die sich noch mit zwei Nationalteamspielern aus Stockerau verstärkt hatten, und nach drei Walks konnten wir mit einem 2-Run-Single von Maxi S. gleich zu Beginn anschreiben. Leider war die Offense der "Whoppers" sehr gut aufgelegt und scorte gegen Maxi und seine Defense gleich fünf Mal. Gegen Dan am Mound konnten wir nicht mehr scoren und in der Defense konnten wir weitere vier Runs der Favoriten zum 2:9 nicht mehr verhindern.

Am Samstag standen wir im ersten Spiel des Tages dem Team der Highlanders aus Oberösterreich gegenüber, die trotz Verstärkungen aus dem eigenen Bundesland und aus Vorarlberg mit nur 9 Spielern antraten und ihr Freitagsspiel ebenfalls verloren hatten. Von Beginn an entwickelte sich ein enges, knappes Spiel bei dem Durchhaltevermögen gefragt war. Felix St. ließ keinen Run zu und ein Double von Felix D. ermöglichte uns den ersten Run. Nachdem das zweite Inning auf beiden Seiten ergebnislos blieb, erhöhten die Highlanders mit drei Hits (zwei Double) in Inning drei den Druck und konnten dreimal scoren. Im Gegenzug konnten wir mit dem zweiten Out durch Tagup von Max F. einen Run aufholen und mit diesem Momentum weiter angreifen und das Maximum von fünf Runs rausholen und 6:3 in Führung gehen. Danach übernahm Felix D. bei uns den Mound und er hatte mit der sehr engen Strikezone und dem aggressiven Laufspiel der Oberösterreicher zu kämpfen, was fünf Runs zur Folge hatte. Wir ließen uns davon allerdings nicht entmutigen und konnten auf 8:8 ausgleichen. Nach einem weiteren Pitcherwechsel zu Maxi S. konnten die Gramastettner wieder zwei Runs vorlegen und erst mit Max F. als Pitcher gelangen unserer Defense Out 2 und 3. Bei einem Out und Runner auf 2B und 1B konnten wir mit einem wuchtigen Leftfield-Double von Nico auf einen neuen Pitcher auf einen Run nahe kommen. Das anschließende Double von Max F. brachte unsere beiden Runner nach Hause und so konnten wir noch den wichtigen Walkoff-Win mit 11:10 holen.

Nachdem am Samstag bereits ein Spiel dem Regen zum Opfer gefallen ist, verschob sich der restliche Turnierplan nach hinten und wurde auch ein wenig umgestellt, damit die West-Teams früher fertig sein konnten. Im zweiten Spiel des Abschlusstages waren die Vikings aus Kufstein - verstärkt um Spieler aus Schwarz und Attnang - unsere Gegner und es war ein weiterer Nailbitter. Auf das abwechslungsreiche Pitching von F. Eidherr konnten wir uns lange nicht einstellen und zu Beginn auch nicht scoren. Maxi S. musste allerdings sehr wohl zwei Runs hinnehmen und erst im zweiten Inning brachte ein 2-Run-Double von Theo den Ausgleich. Maxi war nun besser eingestellt und nur das aggressive Laufspiel ermöglichte den Tiroler einen weiteren Run. Ein Triple von Max F. legte den Grundstein für den wiederholten Ausgleich nach einem Hit von Felix St. Danach gab es lange auf beiden Seiten keine Chancen mehr auf einen Run und auch Felix St., der als Relief-Pitcher folgte ließ nichts anbrennen. So musste nach Zeitablauf das 6. Inning mit Extra-Inning Rules (Runner auf 2B und 1B mit 0 Outs) die Entscheidung herbeiführen. Ein Out-Schlag von Liam und ein Walk brachten uns mit Basesloaded in Scoringposition und ein Passedball die erstmalige Führung durch Felix D. Nach dropped-3d-Strike von Max F. waren wieder alles Bases besetzt und ein wuchtiger Schlag von Mo zum Shortstop und das anschließend beherzte Running von Maxi und Theo brachten uns zwei weitere Runs. Danach war der Bann gebrochen und wir scorten Run-um-Run (u.a. Double von Felix und Triple von Maxi) bis zur 16:3-Führung. Zum Abschluss konnten die Vikings zwar noch drei Runs scoren, aber ein sehenswertes Tagplay an der Homeplate (nach Wurf vom Centerfield über den Shortstop zum Catcher) beendete dieses spannende Spiel mit zehn Runs Vorsprung und damit war eine Medaille für die Blue Mets fix.

Nach dem anschließenden Spiel Highlanders gegen Vikings (das dritte Spiel für die Tiroler hintereinander), in dem sich die Oberösterreicher mit 10:8 den vierten Platz holten, trafen wir bei immer stärker werdendem Regen auf die Gastgeber und mit einem Sieg war für unser Team Silber und eventuell sogar noch Gold möglich. Dementsprechend motiviert gingen wir ans Werk und Felix D. musste zu Beginn nur einen Run der Enten hinnehmen. Im Gegenzug konnten wir vier Mal anschreiben und damit ordentlich Druck erzeugen. Nachdem wir im Anschluss mit einem Doubleplay (Pitcher zu Thirdbase) und einem Flyout keinen Run zuließen und mit einem Triple von Max F. die Grundlage für einen weiteren Run legten, den wir dann auch nach Hause brachten, lagen wir 5:1 in Führung. Danach übernahm Max F. das Pitching und die Ducks konnten auf 4:5 aufholen. Mit Runner auf 3 und 1 waren wir zwar wieder in Scoringposition, aber wir konnten das Caughtstealing auf der second Base leider nicht für einen Run ausnutzen und es blieb beim 5:4. Im letzten Inning kam Nico auf den Mound und wir holten uns nach zwei Walks zwar zwei Outs in der Defense, mussten aber zwei Runner in Scoringposition hinnehmen. Bevor wir mit einem Intentional Walk die Chancen auf das siegbringende dritte Out erhöhen konnten, brachte ein harter Groundball ins Leftfield den Führungswechsel zu Gunsten der Enten. Nachdem die Zeit bereits abgelaufen war, mussten wir unbedingt nochmals scoren, um das Ruder herumzureißen, aber der nasse langsame Boden und die nun sichere Defense der Wiener Neustädter ließen nichts mehr zu. Damit ging unser dritter Nailbitter diesmal leider nicht mit einem Sieg zu Ende und wir dürfen uns voller Stolz über die Bronzmedaille freuen.

Unsere junge Spielgemeinschaft (nur Spieler 2005 oder jünger), die am Anfag der Saison noch sehr viele Lernfelder hatte, hat sich im Laufe des Jahres zu einem echten Team zusammengearbeitet und den Rückstand auf die beiden Topteams, die sich nun am 19.10. im verschobenen "Finalspiel" um Gold duellieren, weitestgehend aufgeholt. Dieser Umstand und der gezeigte Charakter aller Teammitglieder lässt uns sehr positiv auf die nächste Saison blicken.

Unser sehr starkes Team bei der ÖM waren: Max F., Mo, Felix St., Felix D. Max S., Theo, Liam, Dominic, Nico, Lars, Sven, Tim, Flo, Noel und Lisi, die als Relief-Pitcherin an zwei Tagen immer bereit war und zur Verfügung gestanden ist und dafür ganz besonderen Dank und großes Lob verdient.

Coaches: Mike, Peter, Hans

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK