Vienna M-Stars
23.08.2015
Mosquitoes beenden Regular Season mit einem weiteren Split

Mosquitoes beenden Regular Season mit einem weiteren Split

Auch der letzte Doubleheader der Saison endet für die Mosquitoes mit einem Split: Während Spiel 1 mit 8-2 gewonnen werden konnte, mussten sich die Wienerinnen in Spiel 2 mit 2-10 geschlagen geben. Eine Medaille ist den Mädels mit diesem Ergebnis dennoch sicher.

Bereits letztes Wochenende trennten sich Mosquitoes und Wanderers mit einem Split: Spiel 1 ging mit 13-6 an die Stadtrivalinnen, Spiel 2 entschieden die Homerunners-Damen mit 8-7 für sich. Mit diesem Ergebnis musste diese Woche in Hard zumindest ein Win her, um sich eine Medaille im Final Four schon jetzt zu sichern.

Spiel 1 begann für die Mosquitoes nicht nach Wunsch: Nach drei schnellen Outs in der Offense mussten Christine Farnleitner und ihre Defense bereits im ersten Inning zwei Runs hinnehmen. Nach diesem Wake-up-Call fanden die Mädels besser ins Spiel und schlugen schon im zweiten Inning zurück. Durch schöne Hits von unter anderem Maria Fabicovic-Karajan, Christine Farnleitner und Kiyomi Vinzenz übernahmen die Wienerinnen mit 5-2 die Führung. Davon gestärkt präsentierte sich auch die Defense in weiterer Folge solide, es passierte nur ein Error im gesamten Spiel. So unterstützt ließen Farnleitner und Nicole Mauric, die U19-Pitcherin der Mosquitoes, keine Runs mehr zu. Die Offensive blieb ebenfalls konzentriert und konnte im vierten Inning zwei Runs und im fünften einen weiteren Run dem Punktekonto hinzufügen. Somit war der Erfolg der Mossies in Spiel 1 nicht mehr in Gefahr und sie gewannen mit 8-2.

Spiel 2 begann vielversprechend, gleich im ersten Inning konnte Melissa Roth nach einem Triple von Maria Fabicovic-Karajan den ersten Run für die Mosquitoes erzielen. Im Duell der Amerikanerinnen stand dieses Mal CC Luster im gegnerischen Circle und hielt die Schläger der Mossies gut unter Kontrolle. Einzig Whitney Robinson konnte durch einen Homerun einen weiteren Run für die Wienerinnen verbuchen. Die Sharx stellten sich ihrerseits gut auf das Pitching von Robinson ein und hatten Hits in den richtigen Momenten. Im fünften Inning kam für die Sharx Dani Reiter als Closerin ins Spiel, doch auch gegen sie konnten die Baserunner nicht nach Hause gebracht werden. Vorzeitiges Spielende im fünften Inning, Endstand 2-10.

Mit diesem Split sichern sich die Mosquitoes den 2. Tabellenplatz nach dem Grunddurchgang. Damit ist ihnen 2015 eine Medaille sicher – welche Farbe diese haben wird, entscheidet sich beim Final Four von 4.-5. September in der Freudenau. Zuvor sind die Mossies nächste Woche in Zagreb, wo sie die letzten Interleague-Spiele der Saison bestreiten werden.

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK