Vienna Metrostars
06.08.2019
Metrostars halten Konkurenz mit Sweep in Feldkirch auf Distanz

Metrostars halten Konkurenz mit Sweep in Feldkirch auf Distanz

Dieses Wochenende ging es nach Feldkirch zur erst zweiten Begegnung mit einem Westteam diese Saison. Dieser Umstand kam zustande, nachdem bereits die Double Header gegen die Athletics und Vikings wegen Regen abgesagt werden musste. Das wiederum sorgt für einen heißen August in dem die Metrostars in zwei Wochen neun Partien bevorstehen. Die ersten konnten gegen die Cardinals mit Bravour geschlagen werden.

In Game 1 startete Benjamin Salzmann für die Gäste und konnte gleich vom Start weg dominieren. Die Metrostars sorgten auch gleich für drei Runs, als die Offensive ins Stocken kam. bis ins siebte Inning kamen die Metrostars nicht über vier Runs hinaus und die Cardinals konnten sogar ausgleichen. Nun übernahm in dieser schwierigen Lage Clemens Seiser. dieser konnte die Leistung von Salzmann fortsetzen und bekam dann auch gleich die lang ersehnte Rückendeckung der Offensive. Nachdem Dominik Löffler bereits einen Schlag an den Zaun setzte, die Baserunner aber nichts zählbares erreichen konnten, schlug Richard Alzinger einen Grandslam Homerun als willkommener Entlastungsangriff. Weitere Run sollten noch folgen und so konnten die Wiener Game 1 5:13 für sich entscheiden.

Spiel 2 startete dann gleich ganz anders. Gleich 5 Runs scorte eine entfesselte Offence gegen Feldkirchs Importpitching. Inning zwei blieb zwar scoreless, es sollte aber das einzige Inning ohne Run für die M*s bleiben. Währen die Offensive konstant feuerte, hielt Reed Mason die Schlagleistung der Gegner auf ein Minimum. In Inning 6 übernahm Chance Hicks, hatte allerdings nur mehr zwei Innings zu bewältigen, nachdem die Metrostars in Inning 7 mit 0:16 den Sack zu machten.

 

Die Metrostars führen nun die BLA Ost mit einem Record von 11 - 4 an, es sollte jedoch angemerkt werden, dass im Vergleich zu den anderen Teams noch sehr viele Spiele ausständig sind. In die nächsten 3 Wochen ist die gesamte restliche Saison gepackt, mit dem Sweep in Feldkirch konnte man allerdings eine gute Grundlage für Platz eins und das Direktticket ins Halbfinale legen.

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK