Vienna M-Stars
21.08.2019
M-Stars unterliegen Wanderers im Wiener Stadtduell

M-Stars unterliegen Wanderers im Wiener Stadtduell

Am Freitag, 16.08.2019, empfingen die Vienna M-Stars die Vienna Wanderers zu zwei Nightgames in die Freudenau. Dem Publikum wurden zwei nervenaufreibende Partien geboten.

Im ersten Spiel starteten Carla Langthaler für die M-Stars und Sophie de Rouin für die Wanderers im Circle. Beide Teams legten stark in der Offensive los und holten sich jeweils drei Runs. Im zweiten Inning legten die M-Stars zwei weitere Runs vor - der Vorsprung konnte bis zum fünften Inning gehalten werden, da die solide Defense beider Teams bis dahin keine weiteren Runs mehr zuließ. Im fünften Inning gab die Wanderers Offense jedoch noch einmal richtig Gas und scorte drei Runs. Die M-Stars glichen mit einem Run auf 6:6 aus. Durch einen Double ins Outfield gelang es den Wanderers, die Führung auf 8:6 auszubauen; die M-Stars hinkten mit einem Run hinterher. Ein weiterer Run im letzten Inning erschwerte den M-Stars, das Spiel noch zu drehen. Die Offense der M-Stars schaffte es nicht mehr, auf Base zu kommen, und so endete Spiel 1 mit 9:7.

In Spiel 2 trafen die zwei Import Pitcherinnen Sarah Reyes und Raquel Espinoza aufeinander. Beide Pitcherinnen hatten die gegnerische Offense gut im Griff und eine starke Defense im Rücken. So stand es bis zum vierten Inning ausgeglichen 2:2. Im fünften Inning legte die Wanderers Offense durch starkes Baserunning zwei Runs vor. Zwei Strike Outs und ein Fly Out auf Seiten der M-Stars beendeten das fünfte Inning. So schnell das fünfte Inning für die M-Stars vorbei war, so schnell kam auch die Wanderers Offense im sechsten Inning wieder ins Dugout - drei Schlägerinnen, drei Outs. Die M-Stars konnten ihren Rückstand verkürzen und holten auf 4:3 auf. Das letzte Inning musste somit zur nervenaufreibenden Aufholjagd für die M-Stars werden. Die Wanderers scorten einen weiteren Run und legten somit die Messlatte noch ein Stückchen höher. Obwohl es mehrere Läuferinnen auf Base geschafft haben, konnten die M-Stars nur noch einen weiteren Run aufholen. Spiel 2 ging mit einem knappen 5:4 somit ebenfalls an die Vienna Wanderers.

M-Stars Managerin Julia Weiser: „Es waren sehr knappe Spiele, die uns leider den zweiten Platz gekostet haben. Mit zu vielen Runners left on Base und Baserunning-Fehlern konnten wir die entschiedenen Runs nicht scoren. Wir sind jetzt auf Europacup und können die Spiele nutzen um nochmal daran zu arbeiten und als Team zu wachsen um dann in den Finals richtig Gas zu geben!“

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK