Vienna M-Stars
12.08.2018
M-Stars unterliegen Sharx in Regenduell

M-Stars unterliegen Sharx in Regenduell

Am Freitagabend, 10. August 2018, trafen die M-Stars für zwei Nightgames auf die Sharx aus Vorarlberg.

Die Vorarlbergerinnen starteten mit zwei Runs auf Carla Langthaler. Nach dem 2. Inning ohne Runs kam die Offense der Sharx im 3. Inning so richtig in Fahrt. Durch Walks, Hits und aggressives Baserunning konnten die Sharx vier Runs für sich verzeichnen. Im 4. Inning schrieben sie zwei weitere Male an.

Doch den 0-8 Rückstand ließen die M-Stars nicht auf sich sitzen und setzten zu einer sensationellen Aufholjagd an. Dank unter anderem gleich vier Hits im vierten Spielabschnitt konnte man auf Beate Sinnstein gleich fünf Runs anschreiben. Über die folgenden beiden Innings wurde der Trend fortgesetzt. Gekrönt durch den dritten Hit von Rückkehrerin Catharina Rauch, scorte Nicole Thomas den viel umjubelten Ausgleich. Dies war nebenbei der größte Rückstand in der Vereinsgeschichte, den man in der ASL aufholen konnte – und das ausgerechnet gegen den Rekordmeister und absoluten Titelfavoriten.

Doch warum die Sharx das Maß aller Dinge sind, zeigten sie eiskalt im letzten Spielabschnitt. Als man glaubte sie schon angeknockt in den Seilen zu haben, schrieben die Gäste aus dem Ländle dank unter anderem fünf Hits noch einmal sieben Runs an und besiegelten den Win im ersten Spiel endgültig mit 16-9.

Nach einem Rain Delay trafen die Import Pitcherinnen Nicole Thomas und Breanna Setree aufeinander. Die M-Stars legten einen Run im 2. Inning vor, mussten im 3. aber bei zwei Outs unter anderem durch einen Homerun von Stephanie Gosselin vier Runs hinnehmen. Nach einem weiteren Run im 4. Inning, legten die Sharx im 5. nochmals drei Runs nach. Die M-Stars konnten zumindest noch zwei Runs ergattern, doch wie in den Innings zuvor, wurde ihnen die schwache Anpassung auf Setrees Pitching zum Verhängnis.

Im 6. Inning ließen die M-Stars erneut bei zwei Outs zwei Runs zu. Auch ein weiteres Double von Nicole Thomas half der M-Stars Offense nicht mehr - mit drei Swinging Strike Outs wurde das Spiel frühzeitig im 6. Inning mit 10-3 besiegelt.

Coach Hubert Weiser zu den zwei Spielen, die unter den Erwartungen der M-Stars blieben: „So wie schon im letzten Spiel gegen die Wanderers befinden wir uns leider noch immer in einem Tief nach der Spielpause. Durch kleine und mentale Fehler haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht und gegen solide spielende Sharx den kürzeren gezogen. Leider blieb auch die Aufholjagd im ersten Spiel unbelohnt. Wir kennen unser Potenzial und werden die nächsten Spiele nutzen um uns auf das Final 4 vorzubereiten!“

Nächstes Wochenende gehen die ASL Spiele für die Vienna M-Stars bereits weiter: Am Samstag, 18. August 2018, treffen sie in Wr. Neustadt auf die Crazy Chicklets.

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK