Vienna M-Stars
15.07.2019
M-Stars sweepen Witches Linz

M-Stars sweepen Witches Linz

Am Sonntag, 14. Juli 2019, empfingen die Vienna M-Stars die Witches aus Linz zum ASL Homeopener in der Freudenau.

M-Stars Party in Spiel 1

Für die M-Stars startete Carla Langthaler im Circle. Ihr solides Pitching und eine souveräne Defense ließen keinen Runner auf die erste Base - drei Batter, drei schnelle Outs. Doch auch die Defense der Witches rund um Martina Lackner hatte keine Probleme, die Offense der M-Stars unter Kontrolle zu halten. Auch das zweite Inning ließ den Witches keine Chance, Runner in Scoring Position zu bringen. Doch auch den M-Stars fiel das Schlagen auf Martina schwer und so konnte im zweiten Inning ebenfalls kein Run angeschrieben werden. Bei zwei Outs für die M-Stars im dritten Inning machten es die Witches noch einmal ordentlich spannend. Nach einem Hit ins Center Field, versuchte die Läuferin von der ersten Base einen gewagten Run auf Home - ein knappes Run Down war die Folge. Doch die M-Stars ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und schafften schlussendlich das letzte Out mit einem Tag auf der dritten. Obwohl es lead off Valentina Cartes durch einen schönen Hit ins Center Field und einem Stealing auf die zweite Base schaffte, konnten die M-Stars die Situation nicht in einen Run verwandeln. Stand nach dem dritten Inning - immer noch 0:0.

Tight Defense auch im vierten Inning und weiterhin kein Run für die Witches. Doch dieses Inning sollte nun wegweisend für das restliche Spiel werden. Nicole Mauric führte die Offense mit einem Double ins Outfield an. Julie Pradka legte mit einem Single nach. Durch Stealing rückten die beiden dann auf zwei und drei vor. Zwei Strike outs legten schon ein rasches Ende des Innings nahe, doch Julia Weiser machte den Witches mit einem Double einen Strich durch die Rechnung. So holten sich Nicole und Julie die ersten zwei Runs für die M-Stars. Doch dabei sollte es nicht bleiben, denn nach einem schönen Double von Lead Off Valentina Cartes holte Julia den dritten Run für die M-Stars nach Hause. Auch im fünften Inning ließ die souveräne Defense der M-Stars keinen Run der Witches zu. Die M-Stars jedoch schafften es weiterhin kontinuierlich auf Base, ein Single von Nicole Mauric schickte Jess Mehr nach Hause. Im sechsten Inning ließ die M-Stars Defense die Augen der Publikumsgäste erneut glänzen. Nach dem Out der ersten Schlägerin kam Amber Schisler durch einen Walk auf Base. Martina Lackner gelang ein harter Schlag in Richtung Short Stop, den Jess Mehr durch einen Dive direkt aus der Luft stoppen konnte - und geistesgegenwärtig auch noch in ein Double Play verwandelte. Die Offense der M-Stars ging tief in den Count hinein und konnte so zwei Walks für sich gewinnen. Mit Runner auf 1 und 2 ließen die Witches Jess Mehr intentional auf Base. Dies feuerte die nachkommende Schlägerin Maria Fabicovic noch weiter an - durch einen Single beförderte sie Valentina und Sarah nach Hause. Auch das letzte Inning brachte keine Wende mehr - die souveräne Defense besiegelte endgültig das 6:0 für die M-Stars.

Sarah Reyes scort für die M-Stars

Und auch in Spiel 2 ging die Party weiter…

Im zweiten Spiel pitchte Sarah Reyes für die M-Stars - die mit einem Diving Catch auch gleich das erste Out machte. Wie schon im ersten Spiel ließ die Defense keinen Run zu. Lead Off Valentina Cartes startete gleich einmal mit einem Walk und einem Stealing durch. Auf die nachfolgenden Hits von Jess Mehr und Maria Fabicovic scorte Valentina den ersten Run für die M-Stars. Das Pitching von Sarah machte der Witches Offense das Leben schwer. Zwei Strike outs und ein Out auf der ersten schafften es nicht, Lisa Rachbauer nach ihrem Double nach Hause zu bringen. Doch auch die M-Stars knabberten am Pitching der Importspielerin Amber Schisler. Drei Batter - drei Strike Outs im zweiten Inning.

Zwei Strike outs und ein Out auf der ersten ließen erneut keinen Runner der Witches auf Base. Nach einem Fly Out im Right field nützte Valentina Cartes erneut die Gunst der Stunde und schaffte es durch einen Walk auf Base. Doch das war nicht genug - zwei Stealings und ein spannendes Run Down später fand man sie auf der dritten wieder. Auf einen Hit von Jess Mehr scorte Valentina den zweiten Run für die M-Stars. Jess Mehr legte nach einem Hit von Maria Fabicovic den dritten Run nach. Im vierten Inning machten es die Witches ordentlich spannend. Eine unklare Situation in der Defense der M-Stars ermöglichte die ersten zwei Runs für die Witches. Ein Fly Out ins Left Field ermöglichte der Läuferin auf der dritten Base einen weiteren Run und somit den Ausgleich für die Witches. Die Offensive der M-Stars wiederum schaffte es nicht, den Ball ins Spiel zu bringen.

Im fünften Inning schlug erneut nicht nur die starke Defense der M-Stars zu, sondern auch die Offense kam wieder ordentlich in Fahrt. Durch aggressives Baserunning und heiße Hits konnten drei weitere Runs gescored werden. Das sechste Inning ließ den Witches erneut keine Möglichkeit zu scoren und auch die M-Stars konnten kein Feuer in der Offense mehr entfachen. Die starke Defense der M-Stars blieb auch im letzten Inning fehlerfrei - der Endstand lautete somit 6:3 für die M-Stars!

Nächstes Wochenende geht es auf nach Vorarlberg, wo zuerst am Samstag die Vienna M-Stars den Sharx und dann am Sonntag die Freudenau M-Stars den Sharx 2 geg

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK