Vienna Metrostars
13.02.2019
JT und sein Vize - ein Interview mit dem Management

JT und sein Vize - ein Interview mit dem Management

Manager JT Hilliard und sein Vize David Dorffner nahmen sich die Zeit und standen für ein Interview parat.

Wie fällt das Resümee der BLA Saison 2018 aus?
JT: Kompetitiv hat sich sehr viel entwickelt zwischen den zwei Divisions und im Österreichischen Baseball generell. Wir sind ganz bestimmt happy wie am Ende alles positiv für uns ausgegangen ist. Wir mussten härter kämpfen als die letzten Male und haben uns wirklich abgerackert. Wahrscheinlich liegt das daran, dass wir schon älter sind (lacht und schluckt)

Manager Hilliard feiert gleich im ersten Jahr den Staatsmeistertitel
Manager Hilliard feiert gleich im ersten Jahr den Staatsmeistertitel

David: Es war eine weitere intensive und besonders lange Saison (Anm: die Finalserie ging bis Ende Oktober) die wir mit dem Meistertitel krönen konnten. Dazwischen hat das Nationalteam einmal schnell nebenbei den EM-Startplatz fixiert, also definitiv eine Saison an die wir uns noch lange zurückerinnern werden.
JT: Ich bin auch stolz, dass wir in meiner ersten Managersaison gleich den Titel holen konnten.

Gibt es Lehren aus der Saison?
JT: Meistens ist es schwierig etwas zu lernen wenn man erfolgreich ist. Deswegen müssen wir aufpassen, dass wir nicht übermütig werden, denn das Blatt kann sich schnell wenden. Das ist uns fast in den Playoffs passiert, als wir z.B. in der Finalserie gleich einmal eine 2:0 Führung aus dem ersten Wochenende hergegeben haben.
David: Es gibt einige Lektionen die wir lernen konnten, immerhin hätte unsere Saison schon nach dem Halbfinale aus sein können, als wir drei von vier Spielen nur mit einem Run Unterschied gewonnen haben. Allen voran steht das Mentale, da haben wir Bedarf für Verbesserungen. Oft stehen wir uns nämlich selber mental im Weg.
JT: Es ist wichtig kein Team der BLA zu Unterschätzen, weil es mittlerweile keine „Jausengegner“ mehr gibt.

Die Playoff-Qualifikation hat sich verändert (Teams mit dem besten Record gehen in die Wild Card) Wie steht ihr dazu?
JT: Meiner Meinung nach hätte das schon viel früher passieren können. Man hofft, dass Ost und West immer die gleichen Chancen haben, aber am Ende der Saison sollten die besten Teams um die Österreichische Staatsmeisterschaft kämpfen.
David: So wie ich es mitbekommen habe, hat es zu diesem Thema alllgemeinen Konsens gegeben und wenn man sich schon so einig ist, dann ist eine Regeländerung immer sinnvoll. Generell ist es zu begrüßen, dass die stärksten Teams der Saison am Ende auch in den Playoffs stehen. Ich glaube ich hab noch nie so eine politisch korrekte Antwort zu einer Interviewfrage gegeben.

Wird und wenn ja wie wird man sich in der Offseason als Verein verändern? (Personell o.a. Organisatorisch)
JT: Nach letzter Saison wird sich für uns nicht viel verändern, frei nach der Devise „Never change a winning lineup“, außer sie spielen nicht den selben Baseball wie letztes Jahr (lacht). Wir haben den Luxus einen breit aufgestellten Roster zu haben und haben einige junge Spieler die sich beweisen wollen, also wenn sich der Verein ändert, dann wahrscheinlich intern.
David: Organisatorisch gibt es natürlich Bedarf für Verbesserungen, allen voran bei der Fanbetreuung und Game Day Organisation. Da gibt es österreichweit generell einige interessante Reformvorschläge, wo wir mitziehen werden.

Können die Metrostars auch 2019 wieder über einen Titel jubeln?
Können die Metrostars auch 2019 wieder über einen Titel jubeln?

Gibt es besondere Highlights in der kommenden Saison aus eurer Sicht?
JT: Europacup
David: Europacup

Das Nationalteam hat den Aufstieg in den A-Pool geschafft.
Welche Erwartungen hat man als Bundesligaverein an die EM 2019 in Deutschland?

David: Ich denke dass sich Österreich in den letzten Jahren ins Rampenlicht gedrängt hat und nun ist die Chance da sich mit einem Klassenerhalt als Topnation in Europa einzuzementieren. Das hat natürlich dann auch direkte Auswirkungen auf die Liga und den Verein. Intern hoffe ich natürlich, dass wir wieder einen großen Teil des Kaders stellen werden. Wir haben sehr viele Spieler die es sich verdienen würden.

JT: Ich bin sehr stolz auf alle die den österreichischen Baseball auf ein höheres Niveau gebracht haben und freue mich darauf in einer Liga mit ihnen zu spielen. Ich hoffe nun, dass wir als Nationalteam mit den anderen Nationen mithalten können. Ich glaube es wird heuer sehr wichtig zu zeigen, dass Österreich oben bleiben kann.

David: Tja, da hättest du wohl doch um die österreichische Staatsbürgerschaft ansuchen sollen!

 

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK