Freudenau M-Stars
23.08.2018
Freudenau M-Stars schrammen an SBL Final Four vorbei

Freudenau M-Stars schrammen an SBL Final Four vorbei

Am Sonntag, 19.08.2018, trafen die Freudenau M-Stars erneut auf die Bumblebees aus Schwechat sowie die Crazy Chicklets 2 aus Wiener Neustadt. Zwei spannende Heimspiele standen am Programm, da es um den Einzug in die Final Four Spiele Ende September in Attnang-Puchheim ging.

Zuerst empfingen die M-Stars die Bumblebees am Freudenauer Softballplatz. Nach dem letzten hohen Sieg gegen die Schwechater, galt es auch dieses Mal, möglichst viele Runs zu erzielen und an der Sicherheit in der Defense zu arbeiten.

Die M-Stars konnten sich erneut gut auf das gegnerische Pitching einstellen und scorten in den ersten zwei Innings gleich sieben Runs. Die gegnerische Offense andererseits wurde ordentlich in Schach gehalten, und so konnten nur zwei Runs auf der gegnerischen Seite angeschrieben werden.

Jungpitcherin Carla Langthaler zeigte erneut eine starke Leistung im Circle. Durch eine Reihe von Strike Outs gab sie der Offense keine Chance, auch nur annähernd an die vorgelegten Runs der M-Stars anzuschließen. Die Freudenau M-Stars hingegen zeigten im letzten Inning noch einmal, wo der Hammer hängt. Quer durch die Bank konnten einige schöne Hits erzielt werden - insgesamt wurden nochmals sechs Runs gescored.

Spiel eins des Tages gegen die Bumblebees endete somit 13:2 für die Freudenau M-Stars.

Im zweiten Spiel wurden die Crazy Chicklets 2 am Platz empfangen. Für die Freudenau M-Stars trat Routinier Catharina Rauch in den Circle.

Die Chicklets konnten gleich im ersten Inning zwei Runs vorlegen. Auch im zweiten Inning konnten die Gäste aus Wiener Neustadt drei Runs für sich verzeichnen. Doch die M-Stars legten nach und scorten ebenfalls drei Runs.

Das dritte Inning wurde den Gastgeberinnen jedoch zum Verhängnis. Durch Hits quer durch die Line Up und einige Unsicherheiten in der Defense wurden ganze acht Runs für die Gegnerinnen auf das Scoreboard geschrieben. Die M-Stars versuchten noch, den Rückstand auf zu holen, schafften es jedoch nicht auf das Pitching von Emma Hanika ihre gewohnt starke Offense Leistung abzurufen.

Das finale Ergebnis: 16:6 für die Crazy Chicklets 2.

Durch den Sieg der Crazy Chicklets wurde der Record ausgeglichen, somit war es an der Team Quality Balance, über die teilnehmenden Teams am SBL Final Four zu entscheiden.

Leider sind die Freudenau M-Stars dieses Jahr an der Teilnahme am SBL Final Four knapp vorbeigeschrammt. Sie beenden die SBL Ost - nach den Crazy Chicklets 2 und den Pee Wees - auf dem dritten Platz.

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK