Vienna M-Stars
11.06.2017
Zwei Wins für die Vienna M-Stars gegen die Pee Wees!

Zwei Wins für die Vienna M-Stars gegen die Pee Wees!

Am Sonntag, 11. Juni 2017, empfingen die Vienna M-Stars die Pee Wees aus St. Pölten in der Freudenau.

Jüngste Pitcherin der M-Stars Geschichte
NameAlter
Fabicovic-Karajan Maria 14 Jahre 1 Monat 6 Tage
Mauric Nicole 14 Jahre 3 Monate 9 Tage
Langthaler Carla 15 Jahre 2 Monate 7 Tage
Grabler Johanna 15 Jahre 3 Monate 7 Tage
Wilfing Teresa 16 Jahre 6 Monate 16 Tage

Für die Heimmannschaft startete Carla Langthaler im Circle- sie war zum ersten Mal als Pitcherin in der ASL im Einsatz. Ihr Debüt gab sie als drittjüngste M-Stars Pitcherin aller Zeiten. Innerhalb der ersten 4.2 Innings konnten die Gäste aus St. Pölten durch eine Mischung aus Runs, Walks und Hits by Pitch 7 Runs scoren. Doch auch die Offense der M-Stars konnte sich gut auf das Pitching von Alicia Hartweger einstellen. Für die M-Stars übernahm Julia Weiser. So konnte bis in das 7. Inning ein Stand von 8:8 gehalten werden. Es kam zu Extra Innings - im 9. scorten die Pee Wees einen Run, doch die M-Stars konnten das Spiel schlussendlich mit zwei Runs für sich gewinnen.

Im zweiten Spiel übernahm Import Spielerin Nicole Thomas das Pitching für die M-Stars; für die Pee Wees stieg Katharina Latif in den Circle. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, durch die die Gäste zwei Runs scoren konnten, zeigte sich die Defense der M-Stars souverän und ließ keinen weiteren Run mehr zu. In der Offense konnte jedoch kontinuierlich gescort werden. Im 5. Inning verzeichnete man bereits 9 Runs - somit wurde das zweite Spiel des Tages durch die Mercy Rule mit 9:2 beendet.

Coach Hubert Weiser über die Leistung der M-Stars: „Heute wussten wir, dass es andere Spiele als vor zwei Wochen in St. Pölten werden, da die Pee Wees einerseits ihre Line Up verstärkt und andererseits wir neue Sachen ausprobiert haben. Leider haben wir uns durch unser Baserunning das Leben erschwert, haben aber dann mit mentaler Stärke zuerst das erste Spiel in extras gewinnen und danach den Spielfluss im zweiten Spiel beibehalten können. Somit stehen zwei Wins auf der Haben-Seite, was sehr wichtig ist in Bezug auf das Final Four race!“

Bereits am kommenden Donnerstag, 15.06.2017, geht es für die M-Stars in der ASL gegen die Crazy Chicklets in Wr. Neustadt weiter. Nach dem erfolglosen Doubleheader Ende Mai heißt es nun, zwei Siege mit nach Hause zu nehmen.

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK