Freudenau Mets
19.06.2018
Sieg und Niederlage in Stockerau!

Sieg und Niederlage in Stockerau!

Für die Freudenau Mets standen am vergangenen Sonntag die Saisonspiele 5 und 6 in der Landesliga Ost auf dem Plan. Zum ersten Mal in dieser Saison wurde dafür nicht in der Freudenau gespielt, sondern am Cubs Field in Stockerau. Bei angenehmem Wetter ging es zuerst gegen die Danube Titans, danach gegen die Stock City Cubs 2. Trotz der Abwesenheit mehrerer Stammkräfte zeigten die Mets eine respektable Leistung und fuhren mit einem Sieg und einer Niederlage im Gepäck wieder nach Hause. Dort ließen einige der Spieler dann den Abend gemütlich mit Fußball-WM und ein paar kühlen Getränken ausklingen.

Doch nun wieder zum Sportlichen: Im Spiel gegen die Titans konnten die Mets früh in Führung gehen: Emile Stöver erzielte den ersten Run für die Mets im zweiten Inning nach einem Error der Titans. Lange blieb es eng, denn der Pitcher der Titans zeigte eine gute Leistung. Im vierten Inning gelang es den Mets jedoch, ihre Führung nach Hits von Daniel Berger und Alexander Kubis auf 4:0 auszubauen. Emile Stöver schaffte es davor sogar noch, Home zu stehlen.

Hervorzuheben ist aber besonders die Defensivleistung der Mets. Anatol Fleischmann pitchte fünf Innings souverän, erzielte sieben Strikeouts und ließ keinen Run bei nur drei Hits zu. Auch zwei von Alexander Kubis hervorragend gefangene Fly Balls im Right Field sorgten dafür, dass die Mets ihre Führung nie aus der Hand gaben. Doch im sechsten Inning wurde es noch einmal knapp: Mit mittlerweile Daniel Berger am Mound ließen die Mets drei Runs zu, sodass die Titans auf 4:3 verkürzen konnten. Die Antwort folgte jedoch prompt, denn Pinch Hitter Iman Mousavian gelang es, mit einem schönen Hit ins Center Field noch zwei RBIs zu erzielen. Mit dem Ergebnis von 6:3 gewannen die Mets also erneut gegen die Titans, nachdem man sie schon zweieinhalb Wochen davor besiegt hatte.

Das zweite Spiel an diesem Tag verlief leider nicht so sehr zu Gunsten der Mets. Gegen die Stock City Cubs 2 geriet man schon sehr früh deutlich in Rückstand, denn im ersten Inning ließ man sieben Runs und im dritten gleich neun Runs zu. Die tolle Defensivleistung des vorigen Spiels konnte also nicht wiederholt werden, denn einerseits präsentierte sich die Offensive der Cubs mit insgesamt elf Hits stark, und andererseits konnte Pitcher Darryl Worcester nicht ganz an seine bisher exzellenten Saisonleistungen anschließen. Dazu kam eine offensiv inkonsequente Leistung, bei der man gleich zwei Mal bei Bases loaded das dritte Out hinnehmen musste. Erst im vierten Inning gelang der erste Run, dem im fünften dann noch zwei folgen sollten. Diese kleine Aufholjagd war aber klar zu wenig, sodass man sich schließlich mit 16:3 geschlagen geben musste.

In der Tabelle der Landesliga Ost rangieren die Freudenau Mets somit weiterhin auf dem dritten Platz und kämpfen hinter den favorisierten Teams aus Stockerau und Traiskirchen mit den Vienna Cyclones und den Zwettler Originals um den Einzug in die Playoffs. Nächsten Samstag geht es dann in Wien weiter mit den Spielen gegen die Tabellenführer Traiskirchen Grasshoppers 2 und die Vienna Bucks.

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK