Vienna M-Stars
15.08.2017
Saison bleibt nach zwei Niederlagen gegen die Witches Linz weiter spannend

Saison bleibt nach zwei Niederlagen gegen die Witches Linz weiter spannend

Am Samstag, 12. August 2017, machten sich die M-Stars nach Linz auf, um den vorletzten Doubleheader der Saison gegen die Witches Linz anzutreten. Die Spiele waren mit Spannung aufgeladen - galt es doch, einen weiteren Schritt in Richtung Final 4 zu setzen.

Spiel 1 begann vielversprechend…

Das erste Spiel startete gleich mit einem Highlight für die M-Stars, als Import Catcherin Lindsay Thomas einen Homerun in’s Left Field schlug. Doch leider war sie mitunter die einzige Spielerin, die sich auf das souveräne Pitching von Martina Lackner einstellen konnte. So rasten die ersten drei Offensiv Innings an den chancenlosen M-Stars vorbei. Auch in der Defense lief nicht alles nach Plan - fünf Errors sowie Hits und aggressives Baserunning der Witches machten den M-Stars das Leben schwer.

Bis in das dritte Inning konnten die Gastgeberinnen eine 3:1 Führung vorlegen. Im vierten Inning erwachten die Wienerinnen jedoch aus dem Offensiv-Schlaf. Julia Weiser startete mit einem Double in’s Left Field; durch weitere Hits und Errors der Gegnerinnen konnten die M-Stars drei Runs scoren und auf 4:4 ausgleichen.

Im fünften und sechsten Inning demonstrierten „unsere Amis“ Nicole und Lindsay ihre Power und schlugen jeweils einen weiteren Homerun. Neben den Rauch-Brüdern Lutz und Wendelin sind sie das einzige Geschwister-Paar in der Geschichte der Homerunners, die in einem Spiel jeweils einen Homerun schlagen konnten. Die Rauchs haben dieses Kunststück natürlich in der Austrian Baseball League bei den Metrostars vollbracht. Nachdem unsere Thomas-Twins schon am 11. Juni gegen St.Pölten jeweils einen Ball über den Outfieldzaun befördern konnten, schafften sie dies nun sogar schon zum zweiten Mal.

Dies konnte die Witches jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Die Defense der M-Stars hingegen schwächelte und konnte ihre Pitcherin Carla Langthaler nicht unterstützen. So starteten wir das 7. Inning mit einem 6:7 Rückstand. Ein Out und ein Runner auf drei ließen die Hoffnung auf den Ausgleich erneut aufkeimen. Doch die Witches turnten ein Double Play und erstickten die Hoffnung damit im Keim - Spiel 1 endete somit 6:7 für die Gastgeberinnen.

Hervorzuheben ist jedoch die erneut großartige Leistung von unserer Nachwuchs Pitcherin Carla Langthaler, die mit nur zwei Walks und einem Hit by Pitch ihre persönliche Bestleistung zum Vorschein brachte.

Voll motiviert geht’s weiter mit Spiel 2

Leadoff Lindsay hatte erneut keine Probleme sich auf den Speed von Import Pitcherin Amber Schisler einzustellen, doch für die nachfolgenden Spielerinnen gestaltete sich die Konfrontation schwierig. Obwohl die Adjustments von At Bat zu At Bat besser wurden, hat es für die M-Stars selten gereicht, auf Base zu kommen. Die Witches allerdings konnten gleich im ersten Inning durch einen Walk und Errors zwei Runs für sich verzeichnen.

Auch in den nachfolgenden Innings schafften sie es konstant, auf das Pitching von Nicole Thomas zu schlagen oder durch Walks auf Base zu kommen. Dennoch konnten weitere Runs bis in das 5. Inning verhindert werden. Dann nutzte Ines Daill jedoch einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit und stahl durch souveränes Baserunning Home - somit bauten die Witches ihre Führung weiter aus.

Doch der Motivation der M-Stars tat dies definitiv keinen Abbruch - im sechsten Inning startete Lindsay die Aufholjagd mit einem Double in’s Left Field. Durch einen Error und einem Homerun zur richtigen Zeit durch Pitcherin Nicole konnten ganze drei Runs gescort werden!

Die Spannung stieg daher im letzten Inning in’s Unermessliche. Die M-Stars konnten keinen Run für sich erzielen - so galt es, die Offense der Witches in Schach zu halten und durch drei schnelle Outs in extra Innings zu starten. Doch leider wurde daraus nichts - die Linzerinnen schafften es durch zwei Hits Runner auf Base zu bekommen. Mit einem Walk Off in’s Left Centerfield von Ines Daill mussten wir uns auch im zweiten Spiel geschlagen geben.

Im letzten Doubleheader der Saison treffen wir am 2. September 2017 in Hard auf die Meisterinnen des Vorjahrs, die Sharx. Um in die Final 4 Spiele einzuziehen, muss gegen die starken Vorarlbergerinnen mindestens ein Sieg her - es bleibt also weiterhin spannend.

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK