Vienna Metrostars
10.06.2018
Metrostars sweepen Cubs bei tropischen Bedingungen

Metrostars sweepen Cubs bei tropischen Bedingungen

Die erste Serie zwischen den Wiener Metrostars und den Stock City Cubs stand auf dem Programm. Und ein seltener Besucher hatte vielleicht Probleme, die Lineups den beiden Clubs zuzordnen – sind doch inzwischen beide Hackl-Brüder Metrostars, und insgesamt vier M-Nachwuchshoffnungen rund um Christopher Salzmann derzeit bei den Cubs engagiert. Interessante Duelle waren also garantiert. Clemens Seiser startete gegen Alex Seidl.

Und es begann gleich mit einem Knalleffekt – ein 3-Run Homer von David Carroll brachte die Führung für die Gäste gleich im 1. Inning. Im 3. legte er mit einem weiteren 2-Run Homer nach. Die Metrostars jedoch taten sich bis zum dritten Inning mit dem Scoren schwer. Ausgerechnet eine gestohlene Homebase durch Jakob Simonsen nach Unachtsamkeit der Cubs-Abwehr brachte sie aufs Board, nachgedoppelt durch ein RBI von Sammy Hackl. Im 5. klopften die Cubs dann erneut kräftig an die Türe. Eingeleitet durch einen weiteren Hit von Carroll brachten sie es auf Bases Loaded bei einem Out. Reliever Thierry Letouzé konnte sich aber unbeschadet aus der Situation befreien. Im 6. dann eine ganz ähnliche Situation: Bases Loaded ohne out, ein einziger Run gelang dabei. Der sorgte aber für einen vorerst komfortablen 6:2 Vorsprung für die Gäste.
Doch die Aufholjagd der Metrostars startete gleich in der zweiten Hälfte desselben Innings. Unter anderem RBI-Singles von Claus Seiser und David Dorffner brachten sie bis auf einen Run heran. Ein Inning später dann die Wende, offensichtlich durch das Seven-Inning-Stretch angespornt. Unter anderem David Dorffners zweites RBI-Single und ein Base-Cleaning 3-RBI Double von Sammy Hackl brachten insgesamt 7 Runs und die Führung für die Wiener. Von diesem Rückstand konnten die Stockerauer letztlich nicht mehr zurückkommen, und das erste Spiel endete mit einem 13:6 Win für Letouzé.
Im 2. Spiel begann Moritz Hackl gegen David Carroll. Hier schafften die Hausherren durch RBI von Benjamin Salzmann eine frühe 2:0 Führung. Durch einen weiteren RBI von Salzmann und 2-Run Homer von Richrd Alzinger wurde im dritten Inning der Vorsprung auf 6:0 erhöht. Nun wurden auch die Cubs aggressiver. Im 4. konnten sie dank RBIs von Alexander Aichernig und Jonathan Swanson auf 6:3 heranrücken. Im 5. erzielte – wie in der Spiel-Tageszeitung angekündigt – David Dorffner seinen 200. Hit für die Metrostars; und das standesgemäß mit einem Triple. Nach Wild Pitch wurde aus dem auch das 7:3. Im 6. Inning machten die Metrostars dann alles klar. Mit bereits 2 Outs startete Salzmann mit einem Triple eine 4-Hit-Serie, und man brachte insgesamt 5 Runs ins Trockene. Gleichzeitig erlaubte Reliever Reed Mason in zwei Innings keinen Baserunner mehr. Richard Alzinger besiegelte dann sogar die Mercy Rule (14:3) mit seinem zweiten Homerun des Spiels.
Damit behalten die Metrostars die Tabellenführung in der BLA Ost, das junge Team aus Stockerau hat aber bewiesen, was in ihm steckt.

 

Stimmen zum Spiel

„Wir haben heute Schützenhilfe von den Grasshoppers bekommen und konnten unsere Führung etwas festigen, was unter der jetzigen Tabellensituation sehr angenehm ist. Jetzt werden wir uns auf jeden Fall einmal regenerieren und für unsere bevorstehenden Roadtrips vorbereiten“, Martin Langlois, Headcoach Vienna Metrostars

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK