Freudenau Mets
23.10.2017
Freudenau Mets gewinnen Relegation zur Regionalliga

Freudenau Mets gewinnen Relegation zur Regionalliga

Einen Monat nach dem Auftakterfolg in der Best-of-3 Relegation gegen den Regionalligsten Vienna Lawnmowers stand die Entscheidung in der Serie an.

Einen Sieg aus zwei möglichen Chancen zu holen war nun also die Aufgabe des Tages. Voll motiviert ging man ans Werk. Interimscoach Lutz Rauch setzte einmal mehr auf bewährte Kräfte. So bekam Stephan Sappl erneut die Chance sein Können unter Beweis zu stellen, nachdem er uns zuvor bereits mit mehreren starken Auftritten zu diversen Erfolgen geführt hatte.

Abermals zeigte er sich der Aufgabe gewachsen. Über drei Innings musste er keinen einzigen Run und nur zwei Hits abgeben. Unterstützt wurde er einmal mehr von einer überfallsartigen Angriffswelle der Offensive. Wie schon das eine oder andere Mal gerade gegen Ende der Saison gezeigt, funktionierte die Offensivemachinerie gleich im Auftaktinning. Mit nicht weniger als acht Runs im ersten Inning wurden früh die Weichen auf Sieg und dem damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga gestellt.

Dem hatten die Lawnmowers nichts mehr entgegenzusetzen. Ganz im Gegenteil, im vierten Inning setzten unsere Mets noch einmal einen drauf und schrieben noch einmal sieben Runs an.

Im selben Inning übernahm Nachwuchshoffnung Jakob Kainz das Kommando am Pitchermound. Nachdem er schon im ersten Spiel der Serie vier starke Innings als Startingpitcher absolvierte, setzte er sich auch hier stark in Szene. Nach zwei Innings (ein earned Rund) mit drei Strikeouts durfte er sich über den Win freuen.

Mit einem 16:2-Erfolg, frühzeitig beendet dank Mercy-Rule, konnten wir die Serie deutlich für uns entscheiden. Jeder Starter erzielte zumindest einen Hit und einen Run. Ein Kunststück, das uns zum ersten Mal seit dem 04. Juli 2015 (21:10-Erfolg in Tulln) gelang. Auch in Sachen Extra-Base Hits wusste man zu überzeugen. Pascal Ammann, Tobias Lechner und Jonathan Fleischmann mit Doubles sowie Nicholas Schadler mit einem Triple sorgten dafür, dass immer ordentlich Bewegung auf den Bases war.

Somit konnten wir uns also für die Regionalliga-Ost 2018 qualifizieren. Aus Rücksichtnahme auf unser anderes Farmteam, die Vienna Mets werden wir allerdings auf den Aufstieg verzichten. Auch wenn es noch so interessant gewesen wäre, wäre es doch für den Zusammenhalt innerhalb des Verein nicht gerade förderlich, wenn wir unser höher eingeschätztes RLO-Team schlagen würden. ;-)

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK